Jetzt 99€ Fußsack zu jedem neuen Kinderwagen geschenkt! Gutscheincode: 99€ Fußsack geschenkt! Code:
Nur
1
Tag(e)
11
Std
52
Min
44
Sek
gültig
Der Gutscheincode gilt nur bei Einlösung im Warenkorb, wenn ein Kinderwagen gekauft wird. Er ist nur einmalig gültig und nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode ist nicht bar einlösbar und kann nicht rückwirkend angewendet werden.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Wie muss ich meinen Kinderwagen reinigen?

Der Kinderwagen wird fast täglich verwendet und bei jedem Wetter durch den Matsch geschoben? Euer Nachwuchs hat seine Flasche verschüttet oder die Schokoladenfinger am Bezug abgewischt? Keine Sorge! Wo Kinder sind, tauchen auch hier und das Flecken auf, das kann Euch jedes Elternteil bestätigen. Um dennoch den Kampf gegen die Keime und den Dreck zu gewinnen, haben wir Euch ein paar Tipps und Tricks aufgelistet, die beim Kinderwagen reinigen helfen.

Die Sauberkeitsproblematik

Beim Kinderwagen reinigen geht es nicht nur um Keime und Bakterien, sondern auch um die äußere Erscheinung und Instandhaltung des Kinderwagens. Doch wie oft sollte man den Kinderwagen tatsächlich reinigen, um ein adäquates Umfeld für den Nachwuchs zu bieten? Kann man die Räder reinigen und den Rost entfernen? Sollte man den Kinderwagen zusätzlich pflegen? Wie reinige ich die nicht abziehbaren Bezüge? Was verwende ich für die Reinigung, um alle Flecken zu entfernen und keine gefährlichen Chemikalien einzusetzen? Alle diese Fragen können auf den ersten Blick überwältigend erscheinen, sind sie jedoch nicht. Denn die Lösungen sind recht einfach.

Den Kinderwagen reinigen

Alle abziehbaren Bezüge können in der Regel in der Waschmaschine bei 30°Grad gewaschen werden. Bezüge, die nicht abziehbar sind, könnt Ihr mit Essigwasser oder lauwarmen Wasser mit einem Schwamm vorsichtig säubern. Dabei sollten Chemikalien vermieden werden, da die Bezüge mit dem Kind in Kontakt kommen können. Die komplette Garnitur reinigt Ihr am besten einmal pro Monat, um eventuellen Bakterien entgegenwirken zu können. Zusätzlich könnt Ihr frische Flecken jederzeit bei Bedarf entfernen.

Ein Kinderwagen verfügt in der Regel außerdem über Pflegehinweise auf den Etiketten oder in der Gebrauchsanweisung. Dort seht Ihr mögliche Einschränkungen bei waschbaren Bezügen oder bestimmten Materialien, die nicht zur Reinigung verwendet werden sollten.

Um die Räder zu reinigen, könnt Ihr diese einfach abmontieren und mit einem Duschkopf oder dem Gartenschlauch abwaschen. Auf diese Weise wird festgefahrener Dreck einfach weggewaschen.

Der Kinderwagen sollte in der Regel rostfrei sein. Eventuelle Flugrostspuren können jedoch einfach mit Zitronensaft beseitigt werden. Auch hier gilt: Am besten keine Chemikalien verwenden, da die verwendeten Materialien sonst beschädigt werden können.

Die vorgeschlagene Reinigung von einmal pro Monat gilt vor Allem für die Bezüge, da diese in Kontakt mit dem Kind kommen und am leichtesten dreckig werden. Hattet Ihr allerdings einen besonders dreckigen Ausflug im Matsch, lohnt es sich, den Kinderwagen eher früher als später zu reinigen, da der Dreck sich sonst festsetzt und schwerer entfernt werden kann. Für Dreckspritzer am Gestell könnt Ihr einfach einen nassen Lappen verwenden und so etwaige Rückstände abwischen.

Was tun, wenn mein Kind sich krankheitsbedingt auf die Bezüge übergibt?

In diesem Fall sollten alle Gegenstände, mit denen Ihr Kind in Kontakt gekommen ist, gereinigt werden. Hierfür gibt es spezielle Desinfektionssprays und Hygienereiniger für die Waschmaschine, die auch für Kinder geeignet sind.

Veröffentlicht am 27.03.2017
Warenkorb