Jetzt 20% auf den bonavi 2.0! Code: 20% auf den bonavi2.0. Code:
Nur
2
Tage
11
Std
38
Min
31
Sek
gültig
Der Deal gilt nur wenn ein bonavi 2.0 gekauft wird. Der Gutschein-Code ist nicht mit anderen Gutschein-Codes kombinierbar und nicht auf die aktuell auch angebotenen Streichpreise anwendbar.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert
Wir sind weiterhin für euch da und liefern wie gewohnt aus. Mehr dazu

Wir sind weiterhin für euch da und liefern wie gewohnt aus.

Trotz der derzeitigen Umstände ist bonavi weiterhin wie gewohnt online verfügbar und der Kundenservice nach wie vor zu den normalen Öffnungszeiten ohne Einschränkungen für Dich erreichbar. Der Versand erfolgt wie gewohnt und zu den angegebenen Lieferzeiten ohne Verzögerungen. Obwohl glücklicherweise niemand von uns infiziert wurde, befindet sich unser gesamtes Team als Vorsichtsmaßnahme im Home-Office. Unsere Partnerläden entscheiden nach eigenem Ermessen und gesetzlichen Vorgaben über ihre Öffnungszeiten, werden dies aber auf ihren Homepages bekannt geben. Bitte wende Dich hierzu gegebenenfalls an den jeweiligen Partner.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei allen Krankenhäusern, allen medizinischen Helfern, allen öffentlichen Diensten und allen anderen unermüdlichen Freiwilligen unseren Dank aussprechen! Lasst uns unseren Beitrag zur Bekämpfung der Krise leisten und Sozialkontakte weitestgehend vermeiden in dem wir alle zuhause bleiben! Gemeinsam schaffen wir das!

Wozu dient der Mutterpass?

Wozu dient der Mutterpass?

Der Mutterpass ist für dich als werdende Mutter und für das ungeborene Baby innerhalb deiner Schwangerschaft ein sehr wichtiges Dokument. Gerade weil das Heftchen so wichtig ist, möchten wir euch über den Inhalt und einige weiterführende Details informieren.

Was genau ist der Mutterpass?

Der Mutterpass wird in Deutschland vom Frauenarzt oder der zuständigen Hebamme ausgehändigt, sobald deine Schwangerschaft offiziell festgestellt wird. Meist befinden sich die werdenden Mütter dann zwischen der 7. und 12. Schwangerschaftswoche. Es handelt sich hierbei um ein mehrseitiges Heft in DIN A6 Format mit hellblauem Umschlag aus Papier und ist ein persönliches Dokument der werdenden Mutter.

Was steht alles im Mutterpass?

Der Mutterpass wird vom Arzt oder der zuständigen Hebamme gepflegt. Es werden alle Ergebnisse der Untersuchungen vorsorglich eingetragen, damit bei Notfällen alle wichtigen Informationen vorliegen. Grundsätzlich werden alle Grunddaten, der Verlauf der Schwangerschaft und mögliche Risiken dokumentiert. Hier hast du eine kleine Übersicht über wichtige Angaben im Mutterpass:
  • Zuständiger Arzt und Hebamme
  • Gesundheit der Mutter (Alter, Gewicht, Vorerkrankungen, Blutgruppe,, Erbkrankheiten, etc.)
  • Entwicklung des Ungeborenen (Gewicht, Größe, Liegeposition, etc.)
  • Errechneter Geburtstermin
  • Details zu den Ultraschalluntersuchungen
  • Abschlussuntersuchung
  • Vieles mehr
 

Was bedeuten die Abkürzungen, welche mein Arzt im Heft einträgt?

Der Arzt füllt die vorgefertigten Tabellen, Freistellen und sonstiges aus. Natürlich sind Frauenärzte und Hebammen Spezialisten im Thema Schwangerschaft, weshalb du ihnen voll und ganz vertrauen kannst. Trotzdem ist es natürlich super und auch wichtig, dass du alle Dokumentationen genau verstehen möchtest. Oftmals arbeiten sie mit Abkürzungen, welche nicht immer einfach nachzuvollziehen sind. Drei Beispiele sind:
  • negativer Befund = “neg.” / “–” / „Ø“
  • positiver Befund = “pos.” / “+”
  • ohne (krankhaften) Befund = “o.B.”
Wir empfehlen dir und deinem Partner immer genau nachzufragen und euch erklären zu lassen, was der Arzt eingetragen hat welche Bedeutung die genutzten Abkürzungen haben. Zusätzlich könntest du auch im Internet recherchieren und die Bedeutung nachlesen. Natürlich musst du dir nicht alles merken oder auswendig lernen. Aber die Worte einmal direkt vom Arzt/der Hebamme gehört zu haben, wäre wichtig.

Wann muss ich den Mutterpass mit mir tragen?

Immer! Es wird grundsätzlich empfohlen deinen Mutterpass in deiner Schwangerschaft stets bei dir zu tragen. Denn bei Notfällen können fremde Ärzte alle wichtigen Informationen aus dem Heftchen entnehmen. So kannst du selbst falsche Behandlungen vorbeugen und dir sicher sein, dass du und dein Baby nach euren Bedürfnissen versorgt werden. Außerdem ist es empfehlenswert den Pass auch noch einige Zeit nach der Geburt mit sich zu tragen. Beispielsweise werden Informationen zum Wochenbett festgehalten. Die Untersuchung 6-8 Wochen nach der Entbindung wird vom Arzt ebenfalls im Mutterpass dokumentiert.

Was tun, wenn ich den Mutterpass verliere?

Der Mutterpass ist ein sehr wertvolles und wichtiges Dokument, auf welches du stats aufpassen solltest! Es sollte also bestenfalls nicht dazu kommen, dass du ihn verlierst. Neben Personalausweis und Bankkarte, solltest du immer im Hinterkopf haben, wo sich das Heft befindet – bestenfalls immer bei dir.  Falls du deinen Mutterpass jedoch mal verlierst, solltest du dich umgehend bei deiner Hebamme oder deinem zuständigen Frauenarzt melden. Sie stellen dir einen neuen Mutterpass aus und tragen alle bisherigen Informationen zu deiner Schwangerschaft aus ihrem System in das Heftchen.

Gibt es verschiedene Hefte?

In Deutschland gibt es einen einheitlichen Mutterpass, welche jede Schwangere erhält. Demnach gibt es keine unterschiedlichen Hefte, sondern nur eines. Andere Länder, wie beispielsweise Österreich und die Schweiz haben ihre eigene Version eines solchen Heftes. Da du den Mutterpass für die nächsten Monate und auch nach der Geburt bei dir trägst, kannst du ihn mit einer speziellen Hülle aufhübschen und damit individualisieren. Außerdem bietet eine solche Hülle zusätzlichen Schutz für den Mutterpass. Dadurch, dass es sooft benutzt wird, kann es schnell abgenutzt werden. Um das vorzubeugen und eine langfristige Nutzung ermöglichen zu können, ist eine Hülle als Schutz also extrem sinnvoll.

Sollte ich den Mutterpass aufbewahren?

Auch wenn du den Pass nicht mehr benötigst, solltest du ihn aufbewahren. Einmal sind alle eingetragenen Informationen und Befunde nützlich für eine erneute Schwangerschaft. Auf der anderen Seite ist es so aufgebaut, dass es Platz für die Erfassung von Dokumenten einer zweiten Schwangerschaft hat. Außerdem dient es als Erinnerungsstück für deine Familie und ist auch sicherlich für dein Kind interessant, sobald es älter ist. Wenn ihr das Heft dann gemeinsam durchschaut, könnt ihr bestimmt einiges Spannendes entdecken. 
Du möchtest mehr über Bonavi erfahren? Besuche uns auf bonavi.de
mehr erfahren
Besuchst Du uns aus {country_name}?
Dann schaue doch bei {country_website_url} vorbei!
Zeige mir diese Nachricht nicht wieder an
Hinweis zu Cookies
Wir verwenden Cookies, um deinen Besuch auf unserer Website für dich noch persönlicher und benutzerfreundlicher gestalten zu können. Hierfür analysieren wir beispielsweise, wie unsere Website genutzt wird. Indem du auf “Ich stimme zu” klickst oder diese Website weiter nutzt, stimmst du der Speicherung von Cookies auf deinem Endgerät zu. Wenn du Deine Cookie-Einstellungen ändern möchtest oder weitere Informationen benötigst, klicke bitte auf “Mehr erfahren”.
Mehr erfahren

Ihre Optionen in Bezug auf Cookies auf dieser Website

Bitte wählen Sie, ob diese Seite funktionale und/oder Werbe-Cookies verwenden darf, wie unten beschrieben:

Benötigte Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

anzeigen Benötigte Cookies

Funktionelle Cookies

Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

anzeigen Funktionelle Cookies

Marketing Cookies

Diese Cookies werden von Werbeunternehmen verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

anzeigen Marketing Cookies

Warenkorb