Jetzt GRATIS Zubehör beim Kauf des bonavi 2.0: Jetzt Gratis Zubehör sichern!
Nur
5
Tage
17
Std
53
Min
6
Sek
gültig
Der Deal gilt nur wenn ein bonavi 2.0 gekauft wird. Der Gutschein-Code ist nicht mit anderen Gutschein-Codes kombinierbar.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert
Wir sind weiterhin für euch da und liefern wie gewohnt aus. Mehr dazu

Wir sind weiterhin für euch da und liefern wie gewohnt aus.

Trotz der derzeitigen Umstände ist bonavi weiterhin wie gewohnt online verfügbar und der Kundenservice nach wie vor zu den normalen Öffnungszeiten ohne Einschränkungen für Dich erreichbar. Der Versand erfolgt wie gewohnt und zu den angegebenen Lieferzeiten ohne Verzögerungen. Obwohl glücklicherweise niemand von uns infiziert wurde, befindet sich unser gesamtes Team als Vorsichtsmaßnahme im Home-Office. Unsere Partnerläden entscheiden nach eigenem Ermessen und gesetzlichen Vorgaben über ihre Öffnungszeiten, werden dies aber auf ihren Homepages bekannt geben. Bitte wende Dich hierzu gegebenenfalls an den jeweiligen Partner.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei allen Krankenhäusern, allen medizinischen Helfern, allen öffentlichen Diensten und allen anderen unermüdlichen Freiwilligen unseren Dank aussprechen! Lasst uns unseren Beitrag zur Bekämpfung der Krise leisten und Sozialkontakte weitestgehend vermeiden in dem wir alle zuhause bleiben! Gemeinsam schaffen wir das!

Gedächtnis wie ein Sieb
– Veränderungen in der Schwangerschaft

Von Jana Kühnler

Schwangerschaftsdemenz – gibt es sie wirklich?

„Aber das habe ich dir doch heute gesagt“
„Aber das habe ich dir doch heute gesagt“ – diesen Satz wirst Du vielleicht noch öfter sagen oder denken, wenn Deine Frau schwanger ist. In der Schwangerschaft haben viele werdende Mütter ein Gedächtnis wie ein Sieb. Doch woran liegt das eigentlich? Liebevoll wird die Vergesslichkeit in der Schwangerschaft auch als Schwangerschaftsdemenz bezeichnet, doch gibt es diese tatsächlich? Es gibt kein konkretes Krankheitsbild der Schwangerschaftsdemenz, allerdings zeigt sich doch vermehrt in der Schwangerschaft eine erhöhte Vergesslichkeit. Bis heute sind sich Experten nicht darüber einig, was der Auslöser ist. Bei einigen Frauen tritt die Vergesslichkeit gar nicht auf, bei anderen dafür umso stärker. So wird davon ausgegangen, dass diese mit der Ausschüttung von einer erhöhten Menge an Prolaktin im Zusammenhang steht. Bereits in der Schwangerschaft bildet der Körper Prolaktin. Das Hormon ist später wichtig für die Milchbildung im Körper. Zudem erhöht sich nach der Geburt der Oxytocin-Spiegel. Die Kombination aus Oxytocin und Prolaktin gilt auch als Auslöser für die bekannte Stilldemenz.

Mädchen oder Junge?  – Kann die Vergesslichkeit es verraten?

Interessant dürfte für Dich vielleicht auch die Erkenntnis sein, die sich aus einer Studie der Simon Fraser Universität ergeben hat. Die Universität befindet sich in Kanada und hier haben Forscher 2005 eine Studie zur Vergesslichkeit in der Schwangerschaft durchgeführt. So scheint es, als wenn das Geschlecht des Babys sogar einen Einfluss darauf haben kann, wie vergesslich Deine Partnerin ist. Bei Mädchen ist der Spiegel des Hormons HCG höher. Dadurch kann das Gedächtnis deutlich schneller sein, als bei einem Jungen. Allerdings gab es fünf Jahre später noch eine Studie und bei dieser kam heraus, dass an den Ergebnissen gar nichts dran ist. Für die Studie wurden Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft im Bereich ihrer kognitiven Fähigkeiten getestet. Hier konnte kein Einfluss vom Geschlecht des Babys auf die Vergesslichkeit in der Schwangerschaft festgestellt werden. Dieses Ergebnis lässt wieder vermuten, dass die Hormone doch keinen Einfluss auf die Vergesslichkeit haben.

So kannst Du helfen

Aber egal, was nun eigentlich der Auslöser für die Vergesslichkeit in der Schwangerschaft ist – Deine Partnerin leidet darunter. Daher ist es ganz besonders wichtig, dass Du an ihrer Seite bist und sie dabei unterstützt, mit dieser Veränderung umgehen zu können. Doch was kannst Du tun?

Ausruhen

Räume Deiner Partnerin die Möglichkeit ein, sich ausruhen zu können. Stress in Kombination mit der Schwangerschaft kann die Vergesslichkeit noch unterstützen. Daher ist es ganz besonders wichtig, dass sich Deine Frau erholen kann. Vielleicht kannst Du ihr Arbeit abnehmen. Das reicht vom Einkaufen über das Aufräumen bis hin zum Kochen. Auch kleine Unterstützungen helfen schon, mehr Zeit für Ruhe zu haben.

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung ist grundsätzlich ein wichtiger Faktor, damit die Gedächtnisleistung auf Vordermann bleibt. In der Schwangerschaft ist sie aber noch viel wichtiger. Bereite Deiner Partnerin also ruhig einen bunten Obstteller zu oder mache zum Abendessen einen Salat. Zudem sind frischer Fisch, Gemüse und auch Fleisch grundsätzlich wichtige Nahrungsmittel in der Schwangerschaft. Ihr könnt gemeinsam abwechslungsreich kochen.

Bewegung

Wenn der Körper in Schwung ist, dann ist es der Geist auch fit. Bewegung ist daher ein wichtiger Faktor. Lade Deine Partnerin zu Spaziergängen ein. Wenn sie fit ist und die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft, dann könnt ihr auch gemeinsam Sport machen. Walking oder mit dem Rad fahren bietet sich beispielsweise an. Auch für den Stoffwechsel ist das gut.  

Verständnis ist die beste Medizin

Es kann zu Beginn natürlich durchaus ärgerlich sein, wenn Deine Partnerin immer wieder etwas vergisst. Doch Du solltest es ihr nicht übel nehmen, sondern vielleicht sogar ein wenig darüber lächeln. Bringe auf jeden Fall viel Verständnis auf und mache es Deiner Partnerin leicht. Du stellst fest, dass sie sich nicht merken kann, was sie noch einkaufen wollte? Dann schick ihr einfach die Liste über das Telefon. So kann sie schnell wieder einen Blick darauf werfen und muss sich keine Gedanken machen. Ihr könnt auch eine Liste erstellen, die den Tagesablauf enthält. Trage Termine für sie in den Kalender ein. Inzwischen gibt es sogar Möglichkeiten, einen gemeinsamen Kalender zusammenzustellen. Je nach System könnt Ihr beide von Euren Smartphones zugreifen. Dies ist vielleicht erst einmal ein wenig Aufwand, kann Euch die kommende Zeit aber deutlich erleichtern. Ebenfalls hilfreich ist es, wenn Du in der Schwangerschaft auch ein wenig die Planung übernimmst und dadurch Deine Partnerin ebenfalls entlastest. Du könntest eine Checkliste mit allen Dingen zusammenstellen, die Ihr für das Baby braucht. Nach und nach könnt Ihr diese gemeinsam abarbeiten und Deine Partnerin braucht sich keine Sorgen machen, dass sie etwas vergisst. Ihr könnt die Checkliste auch zusammen erstellen. So hat Deine Partnerin nicht das Gefühl, dass sie vielleicht nicht ausreichend in der Lage ist, sich um die Vorbereitungen zu kümmern. Wenn Du mit Rücksicht auf sie zugehst, werdet Ihr vielleicht von der Schwangerschaftsdemenz nur wenig merken.
Du möchtest mehr über Bonavi erfahren?
Besuche uns auf bonavi.de
mehr erfahren
Besuchst Du uns aus {country_name}?
Dann schaue doch bei {country_website_url} vorbei!
Zeige mir diese Nachricht nicht wieder an
Hinweis zu Cookies
Wir verwenden Cookies, um deinen Besuch auf unserer Website für dich noch persönlicher und benutzerfreundlicher gestalten zu können. Hierfür analysieren wir beispielsweise, wie unsere Website genutzt wird. Indem du auf “Ich stimme zu” klickst oder diese Website weiter nutzt, stimmst du der Speicherung von Cookies auf deinem Endgerät zu. Wenn du Deine Cookie-Einstellungen ändern möchtest oder weitere Informationen benötigst, klicke bitte auf “Mehr erfahren”.
Mehr erfahren

Ihre Optionen in Bezug auf Cookies auf dieser Website

Bitte wählen Sie, ob diese Seite funktionale und/oder Werbe-Cookies verwenden darf, wie unten beschrieben:

Benötigte Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

anzeigen Benötigte Cookies

Funktionelle Cookies

Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

anzeigen Funktionelle Cookies

Marketing Cookies

Diese Cookies werden von Werbeunternehmen verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

anzeigen Marketing Cookies

Warenkorb