Erhalte jetzt einen 99€ Fußsack zum Kinderwagen dazu. 99€ Fußsack gratis! Code:
Nur
3
Tage
14
Std
16
Min
11
Sek
gültig
Der Gutscheincode gilt nur bei Einlösung im Warenkorb, wenn ein Kinderwagen gekauft wird. Er ist nur einmalig gültig und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode ist nicht bar einlösbar und kann nicht rückwirkend angewendet werden.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Wie zähle ich meine Schwangerschaftswochen?

Schwangerschaftswochen sind die weitestgehende Zeiteinteilung einer Schwangerschaft, die auch von Ärzten und Ratgebern verwendet wird. Durch das Wissen, in welcher Schwangerschaftswoche Ihr Euch befindet, könnt Ihr in Ratgebern den richtigen Zeitpunkt für Euch finden und Eure Entwicklung während der Schwangerschaft verfolgen. Um die Schwangerschaftswoche zu berechnen, gibt es, wie auch bei der Berechnung des Entbindungstermins, zwei Zählweisen: ab der letzten Periode oder ab der Befruchtung der Eizelle.

  • Zählen ab der letzten Periode

Schon im letzten Blogpost haben wir gelernt, dass die Befruchtung ca. 2 Wochen nach der letzten Periode stattfindet. Das heißt, dass zwischen den Schwangerschaftswochen und dem Alter des Kindes mindestens 2 Wochen Unterschied liegen. Beispielsweise ist das Kind in der 14. Schwangerschaftswoche 12 Wochen alt.

Die Zählmethode zur Berechnung des Geburtstermins kann auch hier angewendet werden: 40 Wochen, 10 Lunarmonate oder ca. 280 Tage dauert die Schwangerschaft an. Bei der Ausstellung des Mutterpasses wird der letzte Tag der Periode verwendet, um die korrekte Schwangerschaftswoche festzustellen.

  • Zählen ab der Befruchtung

Solltet Ihr erst ab der Befruchtung zählen, verringert sich die Schwangerschaftswoche von 40 auf 38 Wochen. Allerdings stimmen bei dieser Methode das Alter des Kindes und die Schwangerschaftswoche überein. Eine genaue Bestimmung der Befruchtung ist in der Regel jedoch schwer, da es schwer festzustellen ist, wann die Befruchtung stattgefunden hat.

Welche Zählmethode ist nun die Bessere?

Wie so oft bleibt Euch selbst die Wahl der „besseren“ Zählmethode überlassen. Solltet Ihr den genauen Befruchtungstermin nicht kennen oder Euch unsicher sein, ist die Zählmethode ab der letzten Periode in der Regel zuverlässiger. Seid Ihr Euch jedoch sicher über den Befruchtungstermin, bietet die Zählmethode ab der Befruchtung eine einfachere Variante der Bestimmung der Schwangerschaftswochen und des Alters des Kindes.

Interessant: Wenn Ihr beispielsweise die 12. SSW vollendet habt, seid Ihr bei 12 + 0 angekommen. Ihr geht nun in die 13. SSW, die von 12+1 bis 12+6 gezählt wird.

Wichtig: Der Zeitpunkt der Befruchtung ist deshalb so wichtig, da die gesetzliche Regelung zum Schwangerschaftsabbruch davon abhängt. Da das Empfängnis oft nicht genau bestimmt werden kann, wird in der Regel zwei Wochen ab der letzten Periode von der Befruchtung ausgegangen und dies als Empfängnistermin angenommen.

 

Veröffentlicht am 10.07.2017
Warenkorb