79,99 € Sommersitz zu Deinem Bonavi 2.0 geschenkt. Code: 79,99 € Sommersitz geschenkt! Code:
Nur
3
Tage
7
Std
17
Min
3
Sek
gültig
Der Gutscheincode gilt nur bei Einlösung im Warenkorb, wenn ein Kinderwagen gekauft wird. Er ist nur einmalig gültig und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode ist nicht bar einlösbar und kann nicht rückwirkend angewendet werden.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Sollte ich meinem Kind einen Schnuller geben?

Der Schnuller ist ein weit verbreiteter Hilfsgegenstand, der schon so manchen Eltern einen ruhigen Schlaf beschert hat. Allerdings kommen immer häufiger Fragen und Debatten auf, ob ein Schnulli sinnvoll ist oder doch schädlich für das Kind sein kann. Auch wenn viele Eltern sich gerne der einen oder anderen Seite anschließen möchten, sollte vorab gesagt sein, dass Euer Kind unter Umständen andere Bedürfnisse hat und diese nicht Euren Planungen entsprechen. Hier findet Ihr eine Erklärung über den Schnuller und den Saugreflex des Kindes. Außerdem könnt Ihr Euch über die eventuellen Saugverwirrungen bei Eurem Säugling informieren und was zu tun ist, sollte dies einmal vorkommen.

Warum eigentlich ein Schnuller?

Ein Schnuller ist deshalb so praktisch, da er den natürlichen Saugreflex des Säuglings zulässt und fördert. Wir saugen nämlich schon, wenn wir noch gar nicht geboren sind. Der angeborene Saugreflex soll uns dabei helfen, die Nahrungsaufnahme über die Brust der Mutter erfolgreich zu meistern und wirkt gleichzeitig beruhigend auf das Baby. Der Schnuller kann also als Brustersatz gesehen werden.

Ein Schnuller generell ist eigentlich sinnvoll und auch nicht schädlich. Wie bei den meisten Dingen im Leben, trifft dies aber lediglich auf eine Benutzung in Maßen zu. Der Sauger sollte tatsächlich nicht zu früh eingesetzt werden, da dies negative Auswirkungen auf das Stillen haben kann. Natürlich sollte er nicht bis ins hohe Kindesalter verwendet werden, da die Entwicklung der Zunge durch den Saugreflex am Schnuller verlangsamt werden kann. Spätestens nach dem 3. Lebensjahr sollte man das Kind entwöhnen, um eine normale Entwicklung der Zunge zu unterstützen.

Saugverwirrung durch den Schnuller

Durch häufiges Wechseln zwischen Schnuller, Brust und Trinkflasche kann es manchmal zu sogenannten Saugverwirrungen kommen. Eine Saugverwirrung bedeutet, dass die Lippen Eures Babys nicht mehr die komplette Brustwarze umschließen und so nicht genügend Milch saugen können oder es zu Schmerzen bei der Mutter kommt. Die meisten Babys sollten in der Regel keine großen Probleme bei der Umstellung zwischen Schnuller und Brust beim Stillen haben, sollten jedoch Probleme auftreten, wendet Ihr Euch am besten an eure Hebamme oder an eine Stillberatung.

Sauger zur Beruhigung

Ein Schnuller kann ein Kind oft schnell und problemlos beruhigen. Allerdings sollte er nicht als Dauerlösung über den ganzen Tag hinweg verwendet werden, sondern nur, wenn er wirklich benötigt wird. Zum Einschlafen ist der Schnuller eine gute Hilfe, da er das Kind beruhigt und die Brust der Mutter ersetzen kann. Allerdings hat es auch Vorteile, das Kind tatsächlich an der Brust der Mutter einschlafen zu lassen. So bekommt es die nötige körperliche Nähe und Wärme und die Mutter-Kind Bindung wird gefördert. Natürlich ist dies aber kein Muss! Ihr könnt Euer Kind auch mit dem Schnulli im Bett oder Kinderwagen einschlafen lassen.

Zu guter Letzt entscheidet das Kind

Auch wenn Ihr einen wunderschönen Schnuller ausgesucht habt, um Euer Kind beim Einschlafen zu beruhigen, manche Kinder nehmen ihn einfach nicht an. Andere hingegen können fast gar nicht ohne den Lieblingsschnuller zum Einschlafen gebracht werden. Wiederum andere Kinder bevorzugen den eigenen Daumen, um beruhigend daran saugen zu können. Am besten achtet Ihr einfach auf die Signale und Vorlieben Eures Kindes, da eine Patentlösung für Kinder leider nicht vorhanden ist.

Veröffentlicht am 19.06.2017
Hinweis zu Cookies

Wir verwenden Cookies, um Deinen Besuch auf unserer Website für Dich noch persönlicher und benutzerfreundlicher gestalten zu können. Hierfür analysieren wir beispielsweise, wie unsere Website genutzt wird. Indem Du auf “Ich stimme zu” klickst oder diese Website weiter nutzt, stimmst Du der Speicherung von Cookies auf Deinem Endgerät zu. Wenn Du Deine Cookie-Einstellungen ändern möchtest oder weitere Informationen benötigst, klicke bitte auf “Mehr erfahren”.

Mehr erfahren

Ihre Optionen in Bezug auf Cookies auf dieser Website

Bitte wählen Sie, ob diese Seite funktionale und/oder Werbe-Cookies verwenden darf, wie unten beschrieben:

Benötigte Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

anzeigen Benötigte Cookies

Funktionelle Cookies

Diese Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

anzeigen Funktionelle Cookies

Marketing Cookies

Diese Cookies werden von Werbeunternehmen verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

anzeigen Marketing Cookies
Warenkorb