Erhalte jetzt einen 99€ Fußsack zum Kinderwagen dazu. 99€ Fußsack gratis! Code:
Nur
1
Tag
0
Std
47
Min
3
Sek
gültig
Der Gutscheincode gilt nur bei Einlösung im Warenkorb, wenn ein Kinderwagen gekauft wird. Er ist nur einmalig gültig und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode ist nicht bar einlösbar und kann nicht rückwirkend angewendet werden.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Fliegen mit Kind und Kinderwagen

Der langersehnte Urlaub ist endlich da! Doch wie kompliziert oder einfach ist das Fliegen mit Kind eigentlich? Kann man zum Beispiel den Kinderwagen mit ins Flugzeug und so auch in den Urlaub nehmen? Kann man den Kinderwagen kostenfrei mitführen oder wird der Urlaub und das Fliegen so zum teuren Spaß?

Mit dem Kinderwagen am Flughafen

Vor allem am Flughafen ist so ein Kinderwagen ganz schön praktisch. Das Kind kann im Buggy angeschnallt werden und läuft so nicht Gefahr, im Getümmel verloren zu gehen. Zusätzlich können Mama und Papa die langen Strecken ans Gate entspannt zurücklegen und müssen den Nachwuchs nicht tragen. Doch wie weit könnt Ihr den Kinderwagen eigentlich nutzen und was passiert beim Security-Check?

Je nach Kinderwagenmodell, Flughafen und Fluggesellschaft könnt Ihr den Kinderwagen sogar oft bis ans Gate mitnehmen. In diesem Fall müsst Ihr allerdings durch die Sicherheitskontrolle und solltet dafür den Kinderwagen zuvor entladen und nach Gegenständen oder Flüssigkeiten, die unzulässig sind, kontrollieren. Außerdem kann so eine Sicherheitskontrolle vor dem Fliegen mit Kind und Kinderwagen schnell zum Jonglier-Ereignis werden. Am besten übt Ihr Zuhause schon einmal, wie man den Kinderwagen am besten zusammenklappen und wieder aufklappen kann.

Manche Flughäfen bieten eine weitere Variante für das Fliegen mit Kind an: Ihr gebt Euren eigenen Kinderwagen beim Check-in ab und erhaltet einen kleinen Kinderwagen, den Ihr bis ans Gate bringen könnt. Dieser Kinderwagen hat den Vorteil, bei der Sicherheitskontrolle unproblematisch mitgenommen werden zu können. Zusätzlich wisst Ihr Euren eigenen Kinderwagen in Sicherheit in der Gepäckaufgabe und müsst Euch am Gate um nichts mehr kümmern und nirgendwo anstellen.

Fliegen mit Kind – kann der Kinderwagen mit ins Flugzeug?

Der Kinderwagen kann also im Flughafen zum größten Teil verwendet werden. Kostet es Euch jedoch etwas, den Kinderwagen mit ins Flugzeug zu nehmen? Wie genau geht das und was müsst Ihr dafür  machen?

Der Kinderwagen kann bei den meisten Fluggesellschaften kostenfrei aufgegeben werden. Je nach Airline geschieht dies bei der Gepäckaufgabe beim Check-in oder später am Gate. Bei Fragen wendet Ihr Euch am besten an das Personal. Vorab könnt Ihr online auf der Website der Fluggesellschaft Informationen über das Reisen mit dem Kinderwagen einholen oder die Airline direkt anrufen, um alle Fragen, die Euch auf dem Herzen liegen, beantworten zu lassen.

Sperrgepäck oder Freigepäck?

Manche Kinderwagen können jedoch nicht so einfach aufgegeben werden. Ab einer bestimmten Größe – unterschiedlich von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft – muss der Kinderwagen als Sperrgepäck aufgegeben werden. Das Sperrgepäck wird beim Check-in Bereich abgegeben und kann auf dem Gepäckband nach dem Flug wieder entgegengenommen werden. Wichtig ist hier, dass Ihr den Kinderwagen vorab sicher verpackt. Eine wasserfeste und stoßsichere Schutzverpackung, beispielsweise eine Luftpolsterfolie, eine Reisehülle oder ein Plastiksack, kann vorab gekauft und Zuhause oder am Flughafen angebracht werden. Diese schützt Euren Kinderwagen vor hässlichen Kratzern und vor größeren Defekten beim Be- und Entladen des Flugzeuges.

Gibt es auch Alternativen zum Kinderwagen?

Den Kinderwagen mit in den Urlaub zu nehmen ist zwar oft recht unkompliziert möglich, erfordert jedoch vorherige Planung und Informationssuche. Wem dies zu anstrengend ist, oder wer den Kinderwagen nicht den Strapazen der Fluggesellschaft aussetzen möchte, kann auf die bewährte Alternative des Tragetuches zurückgreifen. Plant Ihr also Euren Urlaub in einer Umgebung, die keine stundenlangen Spaziergänge nach sich zieht, ist dies die kostengünstige Variante, die keinerlei vorheriger Informationssuche um zugelassene Größen und Aufgaberoutinen bei der Fluggesellschaft verlangt.  

Veröffentlicht am 11.04.2017
Warenkorb