Erhalte jetzt einen 99€ Fußsack zum Kinderwagen dazu. 99€ Fußsack gratis! Code:
Nur
3
Tage
14
Std
57
Min
23
Sek
gültig
Der Gutscheincode gilt nur bei Einlösung im Warenkorb, wenn ein Kinderwagen gekauft wird. Er ist nur einmalig gültig und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode ist nicht bar einlösbar und kann nicht rückwirkend angewendet werden.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Kinderwagen und Treppen?

So ein Kinderwagen kann ganz schön schwer sein. So ist das Eigengewicht des Kinderwagens nicht zu unterschätzen, dazu kommen das Gewicht des Kindes und der Einkäufe am und im Kinderwagen. Zusammen wiegt das alles oft mehr als man vermuten möchte und erschwert so das Manövrieren über Stufen und Treppen hinweg. Egal ob Ihr Sorgen habt, den Kinderwagen selbst heben zu können, oder ob Ihr euch wundert, wie Ihr am besten den Alltag meistert – es gibt Tipps und Tricks, den Umgang mit Kinderwagen und Treppen so sicher und einfach wie möglich zu gestalten. Worauf solltet Ihr also achten, wenn Kinderwagen und Treppen bewältigen müsst?

Der Kauf des Kinderwagens

Um eine erschwerte Fortbewegung des Kinderwagens zu vermeiden ist es wichtig, dass Ihr schon vor dem Kauf des Kinderwagens darauf achtet, ein möglichst leichtes Modell auszuwählen. Vorsicht – nicht immer ist hier der leichteste Kinderwagen auch der beste. Die Stabilität und Sicherheit sollten hierbei nicht außer Acht gelassen werden. Dennoch gibt es stabile, hochqualitative Babywagen, die einfach zu transportieren und zu heben sind. Zusätzlich können manche Kinderwagen zusammengeklappt werden und erleichtern so einen Transport über längere und engere Strecken.

Kinderwagen und Treppen im Alltag

Egal, wie gut Ihr Euch vorbereitet – der Kinderwagen wird auf die eine oder andere Weise auf Barrieren in Form von Treppen und Stufen stoßen. Eine der einfachsten Lösungen, diese Hindernisse zu bewältigen, kann eine einfache Bitte um Hilfe an Mitmenschen sein. Wenn Euch dies unangenehm ist, oder falls einmal niemand in der Nähe ist um zu helfen, kann es helfen, Ausschau nach barrierefreien Wegen zu halten. Gerade bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln wird so der Transport des Kinderwagens erleichtert. Manche Kinderwagen können außerdem zusammengeklappt werden und so über längere Treppen, wie beispielsweise Treppenhäuser in Wohnungen, getragen werden. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das Kind bereits selbst laufen kann oder dass jemand in der Nähe ist, um ein Auge auf den Nachwuchs zu werfen, während Ihr den Kinderwagen die Treppe hochtragt. Vielleicht habt Ihr im Haus auch im Keller Platz oder es gibt einen separaten Raum für Kinderwagen und Fahrräder. Sichert hier den Kinderwagen aber besser mit einem Schloss.

Oft gibt es barrierefreie Wege, um Stufen bei Gebäuden oder den Einstieg in öffentliche Verkehrsmittel zu erleichtern. Wenn Ihr mit dem Kinderwagen unterwegs seid, müsst Ihr jedoch häufig Umwege in Kauf nehmen, um Hindernisse gefahrenfrei zu bewältigen.

Abkürzung ist gut, Sicherheit ist besser

Auch wenn es weniger aufwendig scheint, den Kinderwagen mit auf eine Rolltreppe zu nehmen, ist dies keine Lösung! Die Nutzung von Rolltreppen mit einem Kinderwagen ist verboten. Und das aus gutem Grund – ein Kinderwagen auf der Rolltreppe kann einfach umkippen und bringt Eltern und Kind in unnötige Gefahr. Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen, auch wenn das heißt, dass Ihr ab und an eine etwas längere Wartezeit für den Aufzug in Kauf nehmen müsst.

Wenn Ihr euch unsicher seid, ob Ihr den Kinderwagen selbst anheben könnt, ist es besser, auf die Hilfe von Mitmenschen zu vertrauen oder einen anderen Weg zu wählen. Wer den Kinderwagen falsch anhebt, riskiert nicht nur eine eigene Rückenverletzung, sondern auch die Sicherheit des Kindes, da der Kinderwagen auf diese Weise an Stabilität verliert und leicht umkippen kann.

Veröffentlicht am 27.03.2017
Warenkorb