Erhalte jetzt einen 99€ Fußsack zum Kinderwagen dazu. 99€ Fußsack gratis! Code:
Nur
3
Tage
14
Std
27
Min
6
Sek
gültig
Der Gutscheincode gilt nur bei Einlösung im Warenkorb, wenn ein Kinderwagen gekauft wird. Er ist nur einmalig gültig und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode ist nicht bar einlösbar und kann nicht rückwirkend angewendet werden.
Der Gutscheincode wurde in Deine Zwischenablage kopiert

Buggy oder Jogger – welches Modell passt zu uns?

Buggy oder Jogger? Was sind eigentlich die Unterschiede der beiden Kinderwagenmodelle, die Vor- und Nachteile und was passt besser zu uns? Gibt es eine „bessere“ Wahl oder sind beide Optionen gut? Um einen besseren Überblick über die verschiedenen Varianten zu bekommen, lohnt sich ein kleiner Vergleich von Buggy und Jogger.

Buggy oder Jogger – die Unterschiede

Beide Kinderwagenmodelle, Buggy oder Jogger, sind beliebte Optionen für unterschiedliche Vorlieben und Anforderungen. Der Unterschied zwischen einem Buggy und einem Jogger besteht darin, dass der sogenannte Buggy Kinderwagen für die Innenstadt entwickelt wurde, während der Jogger eine Offroad-Sportvariante verkörpert. Der Buggy ist leicht und kann einfach zusammengeklappt werden, während der Jogger drei große Räder besitzt und dadurch kippsicher im Gelände eingesetzt werden kann. Vor dem Kauf eines Kinderwagens sollte man sich also klar sein, was für Anforderungen man an diesen hat und in welchem Umfeld er am meisten eingesetzt wird.

Die Auswahl nach Einsatzgebieten

Der Buggy bietet durch seine Auslegung die ideale Lösung für Eltern mit älteren Kindern, um Kurzstrecken zurückzulegen. Beispielsweise kann man so den Weg zum und vom Spielplatz bewältigen und den Kinderwagen einfach im Kofferraum verstauen um längere Strecken mit dem Auto zu fahren.

Der Jogger ist die optimale Wahl für Eltern die gerne aktiv sind und es auch mit Kind bleiben wollen. Durch seine kippsichere Struktur kann er prima auch in rauem Gelände eingesetzt werden und ist auf größere Laufgeschwindigkeiten ausgelegt.

Die Vor- und Nachteile der beiden Kinderwagenmodelle

Durch die Aufmachung des Buggys muss das Kind im Kinderwagen aufrecht sitzen. Dazu muss die Rückenmuskulatur des Kindes ausgeprägt sein, was den Kinderwagen für Säuglinge ungeeignet macht. Zusätzlich ist der Kinderwagen nicht wintertauglich, da die Räder nicht für Glätte und/ oder Schnee ausgelegt sind und die Leichtigkeit des Kinderwagens eine Isolierung des Innenraums schwer gestaltet. Die Vorteile des Buggys liegen in der Wendigkeit und der einfachen Zusammenfaltung des Kinderwagens. Gerade in der Stadt kann der Kinderwagen einfach manövriert und ohne Probleme zusammengefaltet werden. Eltern mit einem kleinen Auto können so den Kinderwagen auch im Kofferraum ohne Probleme transportieren oder den Kinderwagen in der Innenstadtwohnung platzsparend aufbewahren. Inzwischen gibt es jedoch auch Modelle, die deutlich flexibler sind als der klassische Stockwagen. So werden Buggys mit einer verstellbaren Rückenlehne und größeren Rädern angeboten. Sie sind eine sehr gute Alternative zum Jogger oder Sportwagen, haben ihre Wendigkeit behalten, dafür bieten sie jedoch mehr Komfort.

Der Jogger ist durch die verwendete Dreiradkonstruktion weniger wendig und ist so umständlicher in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in der Stadt zu manövrieren. Außerdem ist der Jogger, wie auch der Buggy, dafür ausgelegt, dass das Kind selbst aufrecht sitzen kann. Das heißt, dass der Kinderwagen für Säuglinge ungeeignet ist. Das Verstauen des Joggers gestaltet sich ebenfalls komplizierter, da er nur schwer auseinander genommen werden kann. Der Vorteil des Joggers gegenüber dem Buggy liegt darin, dass er ideal für raues Gelände ist und für sportliche Aktivitäten genutzt werden kann. Wie der Name schon vermuten lässt, können Mama und Papa den Jogger auf Rennstrecken mit sich nehmen und dem Nachwuchs frische Luft gönnen. Egal welches Terrain, der Jogger bietet eine sichere Lösung das Kind beim Sports mitzunehmen. Professionell ausgestattete Geräte verfügen über eine Handbremse. Diese braucht Ihr, wenn Ihr mit dem Wagen und Kind joggen gehen möchtet.

Die Unterschiede zwischen dem Buggy oder Jogger sind recht grundlegend und auf den ersten Blick zu erkennen. Welches Kinderwagenmodell nun besser zu einem passt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fest steht, dass beide Kinderwagen für unterschiedliche Einsatzgebiete ihre Stärken vorweisen und Eltern sich vor dem Kauf über den Gebrauchszweck ihres Kinderwagens Gedanken gemacht haben sollten.

Veröffentlicht am 23.02.2017
Warenkorb